Verluste im Ersten Weltkrieg

Die in den Verlustlisten aufzufindenden Standardinformationen zur einzelnen Person umfassten — neben der Verlustart — im Regelfall: Truppenteil, Name, Vorname, Dienstgrad, Geburtsort.

NachnameVornameDienstgrad, Geb. Datum, Verlustart, EinheitDatum der Veröffentlichung
BansemerHermann Sergeant, * um 1883, 8./IR 406, gefallen am 17.10.1918 nordöstl. Olizy; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Chestres – F. 
BüdowAlbert Gefreiter, schwer verwundet Infanterie Regiment Nr. 74, 5. Kompanie25.08.1915
BüdowAlbert war verwundet, z. Tr. zur. Infanterie-Regiment Nr. 74, 5. Kompagnie24.01.1916
DahlkeAlbert leicht verwundet Infanterie-Regiment Tietz, Ers.-Batl., Landwehr-Inf.-Regts. Nr. 9., 2. Kompagnie; Gefecht am 25.0I.191516.02.1915
DahlkeAugust gefallen am 01.06.1918 
DahlkeGustav leicht verwundet Landsturm-Infanterie-Regiment Nr. 17, 3. Kompagnie15.06.1916
EngferJoh. gefallen am 20.07.1916 
GieseFranz Füsilier, gefallen am 02.12.191405.01.1915
HeinrichHermann Reservist, vermisst, Brigade-Ersatz-Bataillon Nr. 38, Hannover; 1. Kompagnie; Gefechte am 30.08, 01.+04. bis 12.09.1914 in Lothringen01.10.1914
HeinrichHermann bisher vermisst, war verwundet, z. Tr. zur. Brigade-Ersatz-Bataillon Nr. 38, Hannover; 1. Kompagnie05.08.1916
KlattGustav Unteroffizier, 04.05., leicht verwundet01.10.1918
KopelkeWilhelm Wehrmann, schwer verwundet Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 9, Stargard i. Pomm., Ersatz-Bataillon, 3. Kompagnie Gefechte am 30.11., 01.+05.12.191412.01.1915
KopelkeWilhelm schwer verwundet02.05.1916
KuchenbäckerFriedrich Ersatz Reservist , leicht verwundet, Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 1, I. Bataillon, 3. Kompagnie, Gefechte vom 24.-28.02., 04.-09.+14.-18.+23.03.191503.04.1915
KuchenbeckerEmil leicht verwundet, Infanterie Regiment, Nr. 186, 4. Kompagnie16.10.1916
KuchenbeckerFritz 15.01., vermisst10.09.1918
KuchenbeckerHermann (Bischofthum Abbau) verwundet am 24.11.191428.09.1916
KuchenbeckerHermann Gefreiter, leicht verwundet08.06.1916
KuchenbeckerHermann Gefreiter, 27.03., vermisst22.11.1917
KuchenbeckerHermann Gefreiter, 27.03.1885, bisher vermisst gem., gefallen am 09.10.1917 Infanterie-Regiment Nr. 449, 4. Kompagnie13.09.1919
KuchenbeckerOtto gefallen am 25.09.191613.11.1916
KuchenbeckerWalter vermisst01.10.1915
KuchenbeckerWalter bisher vermisst, in Gefgsch.22.03.1916
KuchenbeckerWalter vermisst, Kaiser-Alexander-Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1, Maschinengewehr-Kompagnie03.10.1916
KuchenbeckerWalter 29.01.1896, bisher vermisst, in Gefgsch.06.02.1917
LünserJosef Musketier Kapitulant, tot Königs-Infanterie-Regiment Nr. 145, Metz, III. Bataillon, 11. Kompagnie Gefecht am 06.09.1914 bei Fleury, Frankreich14.10.1914
PechGustav gefallen am 10.4.17 
RedlinKarl vermisst 
RedlinPaul schwer verwundet, 30.06.188213.02.1917
RemterHermann Ersatz Reservist , gefallen am 20.11.1914; Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 9, Stargard i. Pomm., II. Bataillon, 3. Kompagnie Gefechte vom 18.-21.11.191416.12.1914
RoeskePaul 25.11.1897, gefallen am 25.04.191721.05.1917
SchachtMax vermisst20.11.1915
SchachtMax bisher vermisst gemeldet, gefallen am 30.10.1915 Infanterie-Regiment Nr. 140, 5. Kompagnie17.02.1916
SchulzGustav 28.10., leicht verwundet30.11.1917
SchwankeEmil gefallen am 21.07.1918 
SchwanzKarl Vizefeldwebel, verwundet, Infanterie-Regiment Nr. 61, I. Bataillon, 1. Kompagnie Gefechte am 14.11.1914, 06.-11.01.+12.01.-03.02.1915 bei Klodawa-Krosniewice, Polen15.02.1915
SchwanzKarl 23.03.1886, gefallen28.04.1917
StiemkeBernhard 09.06., gefallen02.07.1918
WolterRichard 25.12.1882, leicht verwundet20.01.1917
WolterRichard 25.12.1882, leicht verwundet25.06.1917